TSV Hilwartshausen schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück

 

Pünktlich um 18.00 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende des TSV Hilwartshausen, Florian Schwirzke, die Jahreshauptversammlung des Sportvereins und begrüßte die anwesenden Mitglieder.

Besonderes Interesse galt dem Bericht der Kassenwartin, sowie den Berichten aus den Sparten, bei denen es mal mehr und mal weniger zu berichten gab:

Aus der Laufgruppe stechen zwei Läufer besonders durch zahlreiche Teilnahmen an anspruchsvollen Laufveranstaltungen hervor. Holger Joppe und Sven Rettberg absolvierten erfolgreich ihre Wettkämpfe in der näheren und weiteren Umgebung über Marathon- und Halbmarathondistanzen. Doch auch der Rest der Laufgruppe trifft sich regelmäßig zu gemeinsamen Sport- und Freizeitveranstaltungen.

Sportliche Erfolge gab es auch aus der Tischtennissparte zu vermelden. In der Saison 2015/2016 wurden beide Damenmannschaften Staffelmeister, die 1. Damenmannschaft hat auch den Pokalsieg errungen. Bei den Herren konnte die 1 Mannschaft durch die Relegation aufsteigen, die 3. Mannschaft wurde Meister und stieg auf. Die 2. und 4. Mannschaft  erspielten sich den 5. bzw. 8 Platz. Vereinsmeister 2016 wurden Björn Becker, das Doppel gewannen Manfred Helmker und Andre Grebe. Der Termin für die nächste Vereinsmeisterschaft  ist der 7. Januar 2017.

Immer mit Spaß am Sport dabei sind die Damen der Damengymnastikgruppe. Nicht nur sportlich aktiv, sondern auch immer engagiert dabei sind die Damen bei Veranstaltungen des TSV.

Für den Herrenfußball gab der neue Fußballfachwart Patrick Helmker seinen Bericht ab. Die Saison 2015/2016 schloss die Mannschaft mit dem 4. Tabellenplatz und dem Gewinn des Fairplay-Preises der KSN ab. Er kündigte das Hallenturnier des TSV Hilwartshausen am Samstag, den 10.12.2016 in der Dasseler Grundschulhalle an. Beginn ist 16.00 Uhr.  Zwischen den Feiertagen werden 2 Mannschaften des TSV am Einbecker-Morgenpost-Pokal in Dassel teilnehmen. Den Einbecker-Morgenpost-Pokal (Stadtpokal) wird vom 14. bis 23. Juli 2017 der TSV Hilwartshausen auf dem Sportplatz  am Försterbrink ausrichten.

Den Bericht der Fußballjugend gab Uwe Gottsmann zum letzten Mal in seiner Funktion als Spartenleiter für Jugendfußball ab. Sein Nachfolger wird Sandro Lange. In der JSG sind insgesamt 112 Spieler und Spielerinnen gemeldet. Aus Hilwartshausen kommen davon 11 Spieler/innen. Bei den Jungen sind 2 C-, 1 D-, 1 F- und 1 G- Jugendmannschaft gemeldet, bei den Mädchen jeweils 1 C-, D-, und E-Jugend. Einen besonderen Erfolg verbuchte die Mädchen E-Jugend in der Hallensaison 2015/16 mit dem Gewinn der Regionsmeisterschaft Gö/OHA. Er weist wieder darauf hin, dass in der JSG immer dringend Trainer und Betreuer gesucht werden.

Die Wandergruppe traf sich zu verschiedenen Anlässen und die Planung für die bevorstehende Weihnachfeier ist abgeschlossen.

Ein aufregendes und erfolgreiches Jahr liegt hinter den Turnmäusen und den Judokids. Die Judokids nahmen an der Judosafari  in Bad Gandersheim teil und legten Gürtelprüfungen ab. Die Turnmäuse waren beim Puzzleturnen dabei. Das Kreis-Kinder- und Jugendturnfest als fester Bestandteil der Jahresaktivitäten wurde in diesem Jahr vom TSV selbst ausgerichtet und kann aufgrund vieler Helfer als gelungen bezeichnet werden. Leider kamen nicht so viele Mannschaften aus nah und fern wie erhofft. Der angebotene Selbstverteidigungskurs und der Judo-Schnupperkurs wurden sehr gut angenommen und werden auch im kommenden Jahr wieder stattfinden.

Den Bericht aus der Sparte Rehabilationssport/Gesundheitssportkurse trug Annegret Traupe vor. Auch im zurückliegenden Jahr wurde durchgängig in 5 Gruppen im Wirbelsäulensport , sowie 1 Gruppe im Sport nach Krebserkrankungen trainiert. Ein zehnwöchiger Kurs „Yoga für den Rücken“ wurde mit 15 Teilnehmern durchgeführt. Mit den Teilnehmern der Rehasportgruppen wurden auch wieder gemeinsame Aktionen wie Wandern, Frühstücken und eine Bustour angeboten, die ein voller Erfolg war. Wie auch im letzten Jahr sammelte Annegret Traupe in ihren Gruppen und bei der JHV „Mäuse“ für die Herzenswünsche von Kindern, die in der Kinderonkologie (Krebsstation) in Göttingen behandelt werden. Sie berichtete von bewegenden Momenten, wenn den Kindern mit der Hilfe aus der Spendenbox wirkliche Herzenswünsche erfüllt werden konnten.

Die Walkinggruppe feierte in diesem Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum. Gemeinsam mit der Veranstaltung des Turnkreises für die Kinder wurde ein Walking- und Wandertag veranstaltet. Die Walkinggruppe nahm an wieder an zahlreichen Veranstaltungen teil. Den Jahresabschluss bildet die Teilnahme am Silvesterlauf in Einbeck.

Die Line Dancer „Hilwitown“ lernen neue und aktuelle Tänze, die beim Besuch von LineDance Veranstaltungen befreundeter Vereine angewendet werden können.

Spartenleiterin Verena Eggert berichtete von der Fitness-Gruppe, die regelmäßig dienstags unter dem Motto „Bewegung für Jedermann“ mit Antje Hackstedt trainiert. Bokwa und Bodyshaping wurden in diesem Jahr in Form von Kursen angeboten. Ab sofort nennt sich die Gruppe um Verena nun „FIT ALL IN“. Anmeldungen für den nächsten Kurs Bodyshaping mit Anna-Lena Klampfl werden schon entgegen genommen.

Die Badmintondamen und -herren trainieren zu gewohnten Zeiten. Im letzten Jahr wurden die Vereinsmeisterschaften ausgespielt. Bei den Damen siegte Sarah Schmidt, bei den Herren Manfred Helmker und das Mixed gewannen Petra und Manfred Helmker. Neuzugänge sind jederzeit willkommen.

Ein gemischter Seniorenkurs unter der Leitung von Sabine Reimann fand guten Anklang und wird nach der Winterpause weiter geführt.

Somit bietet der TSV Hilwartshausen weiterhin ein vielfältiges Angebot für alle Altersgruppen an. Der Vorstand bedankt sich bei allen Spartenleitern, Übungsleitern und Helfern für ihr Engagement für den Verein.

Im Bericht des Vorstandes ging der 1. Vorsitzende  auf die Ereignisse des Jahres 2016 ein. Im Juni feierte die Walkingsparte ihr 15-jähriges Jubiläum mit einem Wander- und Walkingtag. Zeitgleich richtete der TSV das Kreis-Kinder- und Jugendturnfest aus. Schön anzusehen war der Einzug der Kinder und Walker auf den Sportplatz, angeführt von dem olympischen Feuer, das aus Escherhausen gebracht worden war. Ein ganztägiges Programm bei gutem Wetter, beste Verpflegung (gespendet von zahlreichen Mitgliedern) und ganz viele Helfer sorgten für einen schönen Tag. Im Oktober richtete des TSV nach vielen Jahren mal wieder einen Ball aus. Ein Organisationsteam hatte sich die Planung und Durchführung der Veranstaltung zur Aufgabe gemacht. Über 100 Gäste schwangen nach einem gemeinsamen Essen das Tanzbein zu Livemusik. Eine amerikanische Versteigerung und ein Tanzspiel rundeten die gelungene Veranstaltung ab. Auch in diesem Zusammenhang dankte der Vorstand allen Helfern und Spendern und Gönnern sehr herzlich.

Nach den Wahlen der Fahnenträger,  Platzkassierer, Ehrenrat, Kassenprüfer und Spartenleiter nahm der Vorstand die Ehrungen vor. Für langjährige Mitgliedschaft im Verein: 40 Jahre: Ariane Gattermann, Olaf Cratius und Gunhild Zirkenbach. Für 50 Jahre: Elvira Dreyer, Frank Meyer und Harald Pleiß. Für 60 Jahre Ernst Schaper und für besondere 70 Jahre Gerhard Schillig. Auch für ehrenamtliche Tätigkeiten sprach der TSV Ehrungen aus. Steven Engwer und Dennis Warnken legten ihre ehrenamtliche Tätigkeit nieder, Andreas Asch bekam für 5 Jahre, Uwe Gottsman und Tobias Fender für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit ein großes Dankeschön und ein kleines Präsent.

P1060082 (Large)P1060093 (Large)P1060088 (Large)P1060100 (Large)

 

 

Der nächste Tagesordnungspunkt war die Verlosung von Einkaufsgutscheinen unter allen anwesenden Mitgliedern.

Im Jahr 2017 steht dem TSV mit dem Ausrichten des Einbecker-Morgenpost-Pokal (Stadtpokal) auf heimischen Rasen wieder eine große Veranstaltung bevor. Zuvor werden an der Überdachung am Sportplatz noch Reparaturarbeiten durchgeführt. Schon jetzt bittet der Vorstand wieder um rege Unterstützung der Mitglieder, ohne die die Durchführung dieser Veranstaltungen nicht möglich wäre.

Nachdem der 1. Vorsitzende die Veranstaltung mit Dankesworten und Wünschen für die Weihnachtszeit und das kommende Jahr geschlossen hatte, ließen sich  die Mitglieder gemeinsam das Essen schmecken.

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.